Mein Moderner-Garten

Bank gestrichen mit Xyladecor Teak-Möbelöl
Bank gestrichen mit Xyladecor Teak-Möbelöl

Urbaner Lifestyle liegt immer mehr im Trend: offene Architektur, klare Linien und kontrastreiche Kombinationen verschiedener Materialien. Auch in der Gestaltung von Balkon, Terrasse und Garten spiegeln sich immer häufiger Elemente wider, die im Innenbereich längst ihren Platz gefunden haben und modernes Ambiente ausmachen.

 

So sieht man auch outdoor immer häufiger klar strukturierte Terrassen- und Beetarrangements. Linien und Materialien erinnern an den Style der 60er und 70er Jahre, werden jedoch mit heutigem Know-how umgesetzt.

Weißer Kies, Zierrasenflächen, Schiefer, Leinen, Chrom und edle Harthölzer spielen bei der „Einrichtung“ der Freizeit-Oase eine wichtige Rolle. Dabei lautet das Motto stets „Weniger ist mehr!“ damit der Blick nicht durch verspielte und gar überfrachtete Details getrübt wird. Nur so schaffen Sie sich eine ganz individuelle „Kur für’s Auge“.

 

Möbel gestrichen mit Xyladecor Teak-Möbelöl
Möbel gestrichen mit Xyladecor Teak-Möbelöl

Ein großes Come-Back feiern beispielsweise derzeit die sogenannten „Deckchairs“. Das sind jene Liegestühle aus Teakholz, die schon den Kreuzfahrt-Gästen der Queen Victoria stilvolle Erholung boten. Mit entsprechenden Teak-Möbelölen bleiben sie eine Anschaffung für’s Leben.

 

Zusammen mit passenden Sitzmöbeln unter einem schicken Sonnensegel auf einer Terrasse aus Gartenparkett oder auf kurzgeschnittenem Rasen sind diese stets ein Hingucker. Auch Podeste aus witterungsbeständigen Harthölzern – wie Bangkirai oder Teak geben jedem Garten eine individuelle Note und trennen nicht nur optisch den Terrassenbereich von Grün- oder eventuell sogar Wasserflächen. Hierfür sind Öle wichtig, die die dekorativen Holzelemente vor Nässe schützen und deren Oberflächen wirksam auffrischen (z.B. Gartenholz-Öl).

Pflanz-Tipp

Generell überwiegen im modernen Garten verschiedene Grüntöne der Bepflanzung, während nur punktuell kräftige Farbkleckse herausluken. Gräser, exotische Nadelgehölze oder kanadischer Ahorn passen hervorragend zu geraden Kieswegen oder Rasenflächen. Und darf es dann doch auch etwas farbiger werden, dann aber bitte monokulturell – das heißt kräftige Akzente mit nur einer Pflanzenart wie Lavendel, gefüllten Tulpen, Hortensien oder auch Helikonien und japanischen Zwergweiden setzen.

Holzarten zur Verwendung im Garten

Generell unterscheidet man zwischen heimischen Laub- und Nadelhölzern einerseits und exotischen Hölzern andererseits.

 

=> Details gibt's hier